Donnerstag, 28. September 2017

Wolltasche "Lana" und "Kuori"


Eine sehr gute Freundin von mir wurde 50.

Es musste was Besonderes her.
Da wir uns jeden Dienstagabend in einem Cafè zum Stricken treffen,
war für mich klar, es muss was mit Wolle und Stricken zu tun haben.

Ich gab mich ans Werk und pickte mir aus vielen
versch. Anleitungen, dass für mich Sinnvollste heraus.
Und nenne meine Taschenkreation mal "Lana" = Wolle ;-)

Das Smartphonetäschchen ist eine freie Anleitung und
erfährt im Moment einen Wahnsinnshype in der Nähwelt.
Die Anleitung gibt es hier.

Vordertaschen der "Lana" von links nach rechts:
· "Kuori"Täschchen
· Lineal für Maschenprobe
· kleines Fach für Nadelspiel oder Häkelnadel
· Fach für die Lese- oder Sonnenbrille ;-)


Ich liebe Reißverschlußinnentaschen,
da kann man wunderbar alles Kleinteilige verstauen.
Merke: BÜÜÜGELN before Photo ;-)


Auf beiden Seiten der Innentasche habe ich Schlaufen angebracht.
Durch die man die Wolle laufen lassen kann, damit sich nichts verheddert.
Und will man die Wolle rausholen, dann kann man diese Laschen öffnen,
da sie mit einem Druckknopf geschlossen werden.

"Kuori"Täschchen: vorne Handy ...

... und hinten ein bisschen Knete oder Hauschlüssel oder für Nähutensilien oder oder ...

1 Kommentar:

  1. Die zwei sind der Hammmer, die Stoffauswahl gefällt mir supergut und die einzelnen Details lassen das Strickerherz in mir höher schlagen.
    Vielen Dank für den Link zur Anleitung, an mir rauscht das Digitale glaube ich manchmal einfach an mir vorbei.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen